Künstlerischer Werdegang
2016 Fünftes Soloprogramm „FUTSCHIKATO”
2014 Herborner Schlumpeweck (Zu Zweit)
2013 DEUTSCHER KABARETTPREIS Sonderpreis (Solo)
Gastauftritt und Feature in der SWR-Fernsehsendung „Landesschau”
Kurzauftritt auf der Freiburger Kulturbörse
2011 3. Platz HALLERTAUER KLEINKUNSTPREIS (Solo)
Viertes Soloprogramm „DIE LETZTE BEISST DEN HUND”
2010 2. Platz FRÄNKISCHER KABARETTPREIS (Zu Zweit)
2009 Gastspiel beim Hörfunk br2 bei „radioSpitzen vor Ort in Memmingen”
Moderation der großen Varieté-Show „Lach-Zac” in Marburg
2008 1. Platz STOCKSTÄDTER RÖMERHELM (Solo)
3. Platz PAULANER SOLO (Solo)
Publikums- und Jurypreis TROUBADOUR (Zu Zweit)
FÖRDERPREIS D. HANNS-SEIDEL-STIFTUNG (Zu Zweit)
2007 Drittes Soloprogramm „MIT OHNE ALLES”
Gastspiel in der Kabarettsendung „Studiobrettl” des SWR2 Hörfunk
1. Platz DIE KRÖNUNG in Burgdorf/CH (Zu Zweit)
Auftragskompositionen für Fabian Schläper, Stefanie Kerker und Fräulein Wommy Wonder
2006 Gesangsdozentin der Akademie für Musik und Poesie SAGO unter Leitung von Christof Stählin
1. Platz KREFELDER KRÄHE (Zu Zweit)
2004 KLEINKUNSTFÖRDERPREIS BADEN-WÜRTTEMBERG (Solo)
2. Platz BÖBLINGER MECHTHILD
2003 Absolventin der Friedberger Akademie für Poesie und Musik SAGO unter Leitung von Christof Stählin (u.a. mit Bodo Wartke, Timo Brunke, Andreas Thiel)
Konzert in der Oetkerhalle anlässlich des 1. Bielefelder Chansonfestivals, Rundfunkmitschnitt des WDR
Das Duo ZU ZWEIT mit Fabian Schläper entsteht
2002 Rundfunkauftritt auf SWR 2 „Dschungel”
Live Gastauftritt im SWR-Fernsehen „Menschenskinder”
2001 Zweites Soloprogramm „ANONYME CHANSONETTEN”
1999 Erstes Soloprogramm „DIE MUSIKALISCHE HAUSAPOTHEKE”
Unterricht und künstlerische Beratung durch Frieder Nögge
Gesangsdozentin bei „Go Vocal” - Schule für Popgesang
1995-99 Gesangsstudium im Fachbereich Jazz- und Popularmusik mit Hauptfach Gesang am Conservatorium von Amsterdam/NL
Sängerin des Bundesjazzorchesters unter Leitung von Peter Herbolzheimer
Auslandssemester an der University of Miami - School of Music